Produkte ..................................
Preisrechner ..................................
News & Aktionen ..................................
1Heiz® Partner ..................................
Bookmarks ..................................
    Social Network ..................................
    1Heiz® Holzpellets1Heiz® Pellets AG

      Herstellung von Holzpellets

      1Heiz® Holzpellets - das Qualitäts-Produkt aus Deutschland für optimale Betriebssicherheit.

      1Heiz® Premium-Holzpellets von höchster Qualität überschreiten alle bekannten Normen der ENplus und DINplus-Pellets! Dadurch sind unsere 1Heiz® Premium-Holzpellets weitgehend staubarm, trocken und extrem aschearm.

       

      Herstellung von 1Heiz® Holzpellets:

       

      1. Sägespäne, ein Restprodukt im Sägewerk, werden auf einen offenen Abladeplatz gesammelt und über einen Bandvorschub kontinuierlich über einen Bandtrockner befördert.
      2. Die feuchten Spänen werden innerhalb des Bandtrockners von der erzeugten Warmluft durchströmt und gleichmäßig von 50% Wassergehalt auf unter 10% getrocknet.  Dies geling durch eine Wendevorrichtung, welche die trocknenden Späne umgeschichtet und vermischt.
      3. Getrocknete Späne können in einem Wetter geschützten Depot zwischengelagert werden und dem Bedarf der Produktion angepasst werden.
      4. Um eine gute Pelletqualität zu erreichen, werden die getrockneten Rohstoffe durch eine Hammermühle zerkleinert und auf einem Sieb ausgesiebt. Die Auswahl des richtigen Schlägers und der Größe der Lochung des Siebes ist entscheidend, um den Feinanteil im weiteren Verarbeitungsprozess so gering wie möglich zu halten.
      5. Nachdem die gleichmäßig großen Sägespäne in einem Behälter zwischengelagert wurden, werden sie der Konditionierung, dem Reifebehälter, zugeführt. Im Reifebehälter werden die Späne in einer Zeitspanne von 15 bis 20 Minuten mit Wasser oder Wasserdampf benäßt, um eine gleichmäßige Produktfeuchte für den weiteren Pelletierprozess zu erhalten.
      6. Anschließend wird das feuchte Material in den Pressraum befördert, wo die eigentliche Pelletierung erfolgt. Im Pressraum drücken Kollerwalzen mit 2,5to/h das Material durch die 6mm Bohrungen einer Ringmatrize und werden hinter der rotierenden Matrize auf die gewünschte Länge, 45mm, geschnitten. Der Pressvorgang stellt einen entscheidenden Vorteil der Holzpellets dar. Durch die Volumenminderung, bei Sägespäne ca. um das Fünf- bis Sechsfache, erreicht man eine Verbesserung der Fließ- und Dosiereigenschaften sowie der Bindung des Holzstaubes mit dem holzeigenen Klebstoff Lignin.
      7. Die etwa 90°C heißen Holzpellets werden in einem Schacht- oder Bandkühler mittels Umgebungstemperatur abgekühlt und verpackt. Für das Abfüllen in Säcke oder Silos dürfen die Pellets 5°C über Umgebungstemperatur nicht überschreiten.
      8. Eine ständige Qualitätskontrolle in allen Abläufen des Produktionsprozesses und die Aufbewahrung von Rückstellmustern gewährleistet ausgezeichnete Produkteigenschaften sowie eine lückenlose Nachvollziehbarkeit.

       

      Mindestens genauso wichtig ist die richtige Handhabung der Holzpellets - von der Produktionsstätte bis zu Ihrem Lagertank oder Heizanlage. Der Deutsche Energie Pelletverband (DEPV) hat eine hervorragende Broschüre zur Gestaltung des Lagerraumes entwickelt. Sie können die Broschüre hier kostenlos herunterladen.

       

      Zurück

      Warenkorb ..................................

      Ihr Warenkorb ist leer.

      Service & Information ..................................
      1Heiz® Qualität ..................................
      Unternehmen 1Heiz® ..................................
      Sicher zahlen mit ..................................
      PayPal™ ≈
 ∪ 〈euro card • giro pay • VISA • MasterCard • AMERICAN EXPRESS〉